St.-Matthäus-Kirche

St.-Matthäus-Kirche in Rodenkirchen

Die St.-Matthäus-Kirche in Rodenkirchen ist ein bedeutendes kulturhistorisches Juwel im Landkreis Wesermarsch. Auf einer 5 m hohen Wurt geschützt vor den Sturmfluten der Nordsee errichtet, reicht ihre Entstehungsgeschichte bis ins 12. Jahrhundert zurück.

Von ihrer ursprünglichen Anlage als romanische Saalkirche wurde sie in der Folgezeit zur heutigen Kreuzkirche mit gotischen Elementen erweitert. Im Mittelalter diente das Gotteshaus bei Kriegswirren auch als Wehrkirche und bei Sturmfluten als Zufluchtsort für die Bevölkerung.

Sehenswert ist die reichhaltige Innenausstattung der Kirche, die vorwiegend in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges von dem berühmtesten Bildhauer seiner Zeit, Ludwig Münstermann, geschaffen wurde. Altar (1629), Kanzel (1631), Taufstein und Epitaph sind hervorragende Zeugnisse seiner Schaffenskunst im Stile des Manierismus, einer Kunstform zwischen Renaissance und Barock, die die Zeit des Künstlers prägte. Erst vor wenigen Jahren wurden die Kunstwerke aufwendig restauriert, so dass sie wieder in ihrem ursprünglichen Glanz erstrahlen.

Auch die im 18. Jahrhundert von dem Glückstädter Orgelbauer Johann Hinrich Klapmeyer errichtete Orgel verspricht ein besonderes Klangerlebnis.

Besucher sind eingeladen, sich an der Schönheit der Kirche und ihrer Ausstattung zu erfreuen und können sich die Sehenswürdigkeiten mit Hilfe von übersichtlichen Informationsblättern, die in der Nähe des Eingangsportals ausliegen, selbst erschließen.

Kontakt

Ev.-luth. Kirchengemeinde Rodenkirchen

Schulstraße 1

26935 Stadland

+49 04732 8393

Klicken, um weitere Öffnungs- oder Schließzeiten einzublenden

Montag Von 08:00 bis 18:00 Uhr

Dienstag Von 08:00 bis 18:00 Uhr

Mittwoch Von 08:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag Von 08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag Von 08:00 bis 18:00 Uhr

Samstag Von 08:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag Von 08:00 bis 18:00 Uhr